Programmatic Advertising Audiences Segmente

Audience Segmente

Diesen Begriff haben Sie im Zusammenhang mit Programmatic Advertising noch nicht gehört? Kein Problem, dann gibt es hier die Erklärung dazu!

Was ist ein Audience Segment?

Als Audience Segmente bezeichnen wir eine Art der Nutzer-Segmentierung. Im Zuge dieser, werden die Nutzer anhand der besuchten Seiten in verschiedene Audiences kategorisiert. Ein Nutzer, der beispielsweise auf einer Autobörse surft, wird automatisch in das Segment „Auto“ geschoben. Die Segmentierung kann jedoch noch deutlich detaillierter gestaltet werden. So bildet das Segment „Auto“ ausschließlich das Hauptsegment. Surft der gerade genannte Nutzer nun auf auto.de und interessiert sich dabei vor allem für den BMW 2er Gran Tourer 220i, dann wird dieser ebenfalls in die Segmente „BMW“, „BMW Modell 2er“ und „BMW 2er Gran Tourer 220i“ eingeordnet.

Welchen Vorteil bringt das?

Die gebildeten Audiences bieten zunächst einmal nur einen Mehrwert für Advertiser, die die Audience Segmenten in den Targeting Einstellungen Ihrer RTB Kampagne verwenden können. Der Vorteil liegt vor allem in der effizienten Ansprache, die aus dieser Segmentierung hervorgeht. Wenn Sie etwa Advertiser für die Marke BMW sind und gerade eine Werbekampagne für den BMW 2er Gran Tourer 220i planen, so können Sie den oben beschriebenen Nutzer auf diesem Weg gezielt ansprechen. Diese Art des Targetings bezeichnet somit die effizienteste Targetingmöglichkeit, die RTBmarkt momentan anbietet. Einen detaillierten Beitrag über die Vorteile des personenbezogenen Targetings gegenüber dem Umgebungs-Targeting, finden Sie hier.

Wie werden die Audience Segmente angelegt?

Die Segmente werden mittels UND- bzw. ODER-Verknüpfungen definiert, die anschließend über verschiedene Teilbereiche miteinander in Beziehung gesetzt werden können. Sollten Sie weitere Fragen zu der Erstellung einer Audience-Segmente-Kampagne haben, so melden Sie sich gerne bei uns, wir erklären Ihnen dann alles weitere.